Dienstag, 27. März 2012

Reisetasche Fiona

Schon lange stand eine Reisetasche auf meiner To-Sew-Liste. Endlich habe ich es geschafft, Fiona hat uns ins Krankenhaus begleitet. Natürlich habe ich viel zu viel mitgenommen - typisch Frau eben. Aber alles hat in der riesigen Tasche Platz gefunden.



Schnitt: Fiona aus dem Buch Tolle Taschen selbst genäht 
Stoffe: Jeans vom holländischen Stoffmarkt, Baumwollstoff Gunilla und Wachstuch Lialotta von Ikea
Taschenboden: Schabrackeneinlage S133 von Vlieseline



Der Jeansstoff war ein Schnäppchen vom Stoffmarkt für 2,-- Euro pro Meter und nach der ersten Wäsche hat er sich als totaler Reinfall rausgestellt. Der Jeans wurde ganz hart und steif, aber für eine so große Tasche war er letztendlich perfekt. 

Die Innentasche ist aus Wachstuch genäht, so ist sie gut abwaschbar. Zusätzlich habe ich die Tasche noch mit Volumenvlies gefüttert. Der Taschenboden ist aus Schabrackeneinlage S133 von Vlieseline zugeschnitten und hat eine Hülle aus dem Baumwollstoff Gunilla bekommen. Eine Innentasche für den Geldbeutel oder für Reisedokumente sowie ein Karabiner für den Schlüssel durften natürlich nicht fehlen. Die Träger sind aus Gurtband und mit dem Gunilla-Stoff aufgehübscht.

Ich bin gespannt, wann Fiona wieder zum Einsatz kommt. So ein kleiner Wochenend-Trip wäre doch toll :o)

Liebe Grüße, Olga

Kommentare:

Sylvia hat gesagt…

Die ist wunderschön! Ich hab ja auch schon mal dran gedacht die zu versuchen...aber die Zeit!

Gut, dass der Jeansstoff für die Tasche war.....mit einer Hose wäre das sicherlich sehr ärgerlich gewesen.

GLG Sylvia

Anonym hat gesagt…

Sehr schöne Tasche, ich bin leider nicht so nähfit, so dass ich mir so eine Tasche nicht zutraue, aber gucken tue ich gern...
Nana T